Pioniere der Akademie: Die ersten drei Studenten schließen ihr Malereistudium ab

Es war ein denkwürdiger Tag in der Akademie. Am Husumer Nedderweg knallten die Sektkorken, klirrten die Gläser, erklangen herzliche Glückwünsche. Im Frühjahr 2015 hatten sie als Erste überhaupt das Malereistudium aufgenommen, jetzt feierte die Akademie ihre ersten drei Absolventen: Ieke Bruinsma, Barbara Wortmann und Dr. Joachim Pfeffer wurden nach dreijährigem Studium in ihr neues künstlerisches Leben entlassen. Die Fotos von der Absolventenfeier kommen von Bernd Schmitz.

Doch auch an diesem Tag stand vor dem Vergnügen zunächst die Arbeit. Die drei Absolventen präsentierten vor Kommilitonen, Familie und Freunden ihre Abschlussarbeiten. In der eineinhalbstündigen Veranstaltungen zeigten die Absolventen sowohl ihr künstlerisches Basiskönnen als auch die während des Studiums entwickelte eigenständige künstlerische Identität.

Akademieleiterin Anja Pletowski lobte bei der anschließenden feierlichen Verleihung der Urkunden das hohe Niveau der gezeigten Arbeiten und betonte, dass der Weg dorthin nicht immer ganz leicht gewesen sei: „Der Lernprozess muss auch immer wieder schwer fallen, verunsichern oder gar frustrieren, weil ohne diese Erfahrungen kaum Entwicklung möglich ist. Ihr alle habt solche Tage oder Phasen erlebt. Was euch dabei ausgezeichnet hat, war, dass sich jeder Einzelne seinen ganz persönlichen Herausforderungen gestellt und, wie wir in euren Abschlussarbeiten sehen konnten, auch in eine ganz eigenständige Richtung entwickelt hat.“

Mehr Fotos vom Tag der Absolventen gibt es hier.