KulturNacht Husum: Viele Fragen und Antworten zum Studium

"Frau Lemke" (im Sessel) saß für Neugierige Modell während Akademieleiterin Anja Pletowski und Bildhauerei-Dozent Benjamin Fock Fragen beantworteten
„Frau Lemke“ (im Sessel) saß für Neugierige Modell während Akademieleiterin Anja Pletowski und Bildhauerei-Dozent Benjamin Fock (beide in der Bildmitte im Gespräch) Fragen beantworteten

König Fußball regierte die KulturNacht Husum 2016. Die Besucherzahlen schrumpften auf ein Viertel der normalen zusammen. Von den rund 300 Gästen schaute aber immerhin knapp ein Drittel in der Privaten Kunstakademie für Spätberufene vorbei und informierte sich über die beiden Studiengänge Malerei und Bildhauerei. „Aus Gesprächen weiß ich, dass viele Besucher uns persönlich kennen lernen wollten, weil sie die Idee eines späten Studiums so toll finden“, sagt Akademie-Leiterin Anja Pletowski.

Und so wurden viele Fragen zum Studium und seinen Inhalten gestellt und beantwortet. „Die Leute kamen zum Teil mit sehr konkreten Themen. Man hat gemerkt, dass sie sich vorher schon intensiv damit befasst hatten“, so Benjamin Fock, der ab September den Studiengang Bildhauerei übernimmt. Seine erste Klasse ist bereits gut gefüllt. Während der KulturNacht hatte Fock die Gelegenheit, sich ausführlich allen weiteren Interessenten vorzustellen.

Wer es nicht zur KulturNacht geschafft hat, kann sich für Anmeldungen und alle Fragen zum Studium gerne an die Studienberatung der Akademie wenden.

Anja Pletowski (links) zeigt Besuchern die Studienräume der Akademie
Anja Pletowski (links) zeigt Besuchern die Studienräume der Akademie
Benjamin Fock (links) erklärt eine seiner in der Sonderausstellung zu sehenden Arbeiten
Benjamin Fock (links) erklärt eine seiner in der Sonderausstellung zu sehenden Arbeiten
Akademie-Schnack in der Sonderausstellung am Nedderweg
Akademie-Schnack in der Sonderausstellung am Nedderweg