Das Studium

An der Privaten Kunstakademie für Spätberufene bilden wir in dreijährigen Online-Studiengängen freie Künstler aus. Egal ob Sie aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich kommen, oder irgendwo sonst auf der Welt zu Hause sind, bei uns studieren Sie die Malerei online auf sehr hohem Niveau.

Einmal in der Woche (18 Studientage pro Semester) treffen sich die Studenten einer Klasse virtuell, jeder am heimischen PC, Laptop oder Tablet. Sie sind dann über eine professionelle Meeting- und Webinar-Software und ihren heimischen PC (oder Laptop, Tablet) mit den Kommilitonen und der Dozentin verbunden. Die Bedienung der Software ist denkbar einfach und wird im Vorfeld eingeübt. Ein Studientag dauert von 9 bis 15 oder 10 bis 16 Uhr, wobei der Fortschritt der praktischen Übungen und Arbeiten von unserer Dozentin online und live begleitet wird. Im Mittelpunkt stehen hier intensive Korrekturen. An einem zweiten Tag einer jeden Studienwoche steht die Dozentin von 18 bis 20 Uhr online für Korrekturen der inzwischen weiter entwickelten Arbeiten zur Verfügung.

 

Studienstruktur:

Ein straffes und gut strukturiertes Semesterprogramm ist die Grundlage für das tiefgreifende Online-Studium der Malerei an der Privaten Kunstakademie für Spätberufene. Der Studiengang bietet den Studenten die Möglichkeit, grundlegende Erfahrungen und Fertigkeiten zu sammeln, um einen eigenständigen künstlerischen Weg gehen zu können. Dafür ist eine intensive Auseinandersetzung zwischen Dozent und Studenten notwendig und deshalb auch ausdrücklich erwünscht.

Im Mittelpunkt der Ausbildung an der Privaten Kunstakademie für Spätberufene stehen die praktischen Arbeiten. Bereits in der Basisklasse kommen aber wichtige Bausteine wie die Auseinandersetzung mit den Themen Bildbetrachtung, Kunsttheorie, Kunstgeschichte und Philosophie hinzu. Es ist uns wichtig, mit den Studenten über aktuelle Kunstpositionen zu diskutieren und den Blick auf Kunst insgesamt zu erweitern.

Wir verstehen das Studium und die künstlerische Arbeit als (Erkenntnis-)Prozess. Ziel ist es, den Studenten in die Lage zu versetzen, auf der Basis des grundlegenden handwerklichen und fachlichen Wissens eine selbständige künstlerische Identität zu entwickeln.

An den Studientagen wird theoretisch und praktisch gearbeitet. Sie sind bei sich im Atelier oder zu Hause und werden von unserer Dozentin online geführt und individuell begleitet.

Studieninhalte:

Das Studium an der Akademie dauert drei Jahre (sechs Semester). Die Basisklasse (erstes Semester) befasst sich mit der Erarbeitung von visuellem Wissen und dem Umgang mit Körper, Raum, Fläche, Farbe, Form und Struktur in der Kunst. Themen sind u.a.: Zeichnen und Malen nach Stillleben und Modell, Farbenlehre, Bildaufbau, Kunstgeschichte, Grundzüge der Philosophie/Ästhetik. Techniken in der Basisklasse: Acryl, Pastell, Kohle, Monotypien und Collagen.

Ab der Fachklasse 1 (zweites Semester) werden die bis dahin erworbenen Kenntnisse erweitert und vertieft und die künstlerische Selbstfindung beginnt.  In jedem Semester wird den Studenten eine Semesteraufgabe gestellt, die in ein individuelles künstlerisches und inhaltliches Konzept entwickelt und umgesetzt werden muss. Die Ergebnisse können dann freiwillig vor den Kommilitonen präsentiert werden.

Zu den neuen Techniken in den Fachklassen gehören: Öl auf Leinwand, Eitempera, Schwarz-Weiß-Techniken, experimentelle Drucktechniken, Holzschnitt, Linoldruck, Mischtechniken und plastische Arbeiten mit Ton.

Wir begleiten während des Studiums Ihren individuellen künstlerischen Weg. Ab der Fachklasse 1 führen wir intensive Einzelgespräche mit den Studenten, in denen eigene Themen erkannt werden und an deren Umsetzung gearbeitet wird.

Im abschließenden Semester (Fachklasse 5) sollen die Studenten ihre Erfahrungen und das gesammelte Wissen zu möglichst ausgereiften künstlerischen Formulierungen entwickeln.

Die wichtigsten Fragen zum Studium an der Akademie beantworten wir hier.

Wollen Sie uns persönlich sprechen oder sich fürs Online-Studium anmelden, dann geht’s hier weiter.