Abschlussklasse: Eigenständige Positionen entwickeln

Erst die handwerkliche Basis, dann die eigene künstlerische Identität. Nach diesem Motto wird an der Privaten Kunstakademie für Spätberufene ausgebildet. Im Klartext: Arbeiten der Abschlussklasse unterscheiden sich deutlich – sowohl technisch als auch künstlerisch – von denen früherer Semester.

Zusätzlich zu den Aufgaben aus dem Semesterplan wird für die Studenten der Abschlussklassen die Entwicklung einer Eigenständigkeit bei Themen und Techniken immer wichtiger. Schließlich sollen sie nach Beendigung des Studiums an der Akademie losgelöst von fachlicher Begleitung eine eigene Position zeigen können.

Die Studenten aus der aktuellen Abschlussklasse, die ihr Studium seit August im neu entwickelten Online-Studiengang beenden, sind dafür ein sehr gutes Beispiel. Die hier gezeigten Arbeiten verdeutlichen, wie weit die künstlerische Ausbildung bereits fortgeschritten ist. Die Studenten haben sich weitestgehend auf bevorzugte Techniken wie z. B. Ölmalerei, Acryl, Drucktechniken, Collagen oder experimentelle Techniken spezialisiert.